Rindfleischpfanne

Da ich ja erst seit kurzem in der großen Welt der Kulinarik vertreten bin, habe ich bis dato das Kochmagazin “Lecker” noch gar nicht gekannt. Aber durch das Bloggen bin ich im Facebook auf die Seite von Lecker gestoßen (klick)  und jetzt habe ich auch das Magazin dazu gefunden. Wahnsinn, das ist genau mein Ding – kein hochkompliziertes Schnick Schnack – einfach super leckere Speisen die auch ratz fatz zubereitet sind.

 

In der März Ausgabe ist es sogar ein Kapitel für das schnelle Kochen – es heißt: “Schnell, schneller Steffen Hennssler”. Hier werden 5 super schnelle Gerichte unter einer halben Stunde Aufwand präsentiert. Da hab ich gleich an Alex Bloggevent denken müssen, da gehts nämlich auch um speed cooking! Das nenn ich doch mal eine gute Gelegenheit mitzumachen!

 

 

Blog-Event LXXV - Speed-Cooking (Einsendeschluss 15. März 2012)

 

 

Ich als besonders faule Haut, habe mich gleich für das Gericht in 10 Minuten entschieden – aber etwas abgewandelt, da ich nicht alle Zutaten daheim hatte :-)

 

 

Rindfleischpfanne mit Chorizo, Rucola und Bohnen Zuckererbsen

 

Zutaten für 2 Personen:

 

200g Lungenbraten (Originalrezept: Rumpsteak)

1 Laugenstangerl in Scheiben geschnitten (Originalrezept: Laugenbreze)

60g Chorizo in Scheiben geschnitten

100g Zuckererbsen halbiert (Originalrezept: grüne Bohnen)

50g Rucola klein geschnitten (Originalrezept: 100g)

4 EL Olivenöl

Salz, Pfeffer

3 Zweige Thymian

 

 

Das Fleisch habe ich in feine Streifen geschnitten und in der Pfanne scharf angebraten. Laut Originalrezept hätte ich es vorher würzen sollen. Ich kann euch zwar nicht genau erklären warum, aber ich würze mein Fleisch immer erst nach der Zubereitung. Ich glaube mal gelesen zu haben, dass Salz dem Fleisch Wasser entzieht und daher erst nach dem anbraten verwendet werden soll. Aber so genau weiß ich das nicht … ist nur so ne Einstellung von mir! Dann habe ich das Fleisch in Alufolie gepackt und mich meiner heißgeliebten Chorizo gewidmet. Ich bin ja so ein Fan von dieser feurigen, spanischen Salami. Einfach in die Pfanne damit und warten bis das orange Fett austritt (2 bis 3 Minuten). Genau in diesem Fett lässt ihr jetzt die Laugenstangerl kross anbraten. Sie bekommen jetzt auch so eine kräftig orangene Farbe …. hmmm, echt zum anbeißen!!! Zuckererbsen dazu und noch ein bis 2 Minuten anbraten. Am Schluß wieder das Fleisch, den Rucola und Thymian reinpurzeln lassen – und nochmals kurz durchschwenken.

 

Fertig ist die super leckere Rindfleischpfanne! Laut Rezept hätte sie in 10 Minuten fertig sein sollen. Ich gebe zu, ich bin da nicht ganz ran gekommen. Habe bestimmt 5 bis 10 Minuten länger gebraucht, lag aber eher am schnibbeln …

 

 

2 Kommentare bis “Rindfleischpfanne”

  1. jay sagt:

    hey lissi,
    der schuhbeck sagt das mit dem würzen nach dem braten! salz entzieht dem fleisch wasser, pfeffer verbrennt beim scharf anbraten! ich würze auch erst anschließend.
    by the way: lecker rezept. ich liebe chorizo ! lg jay

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>